Tag der Arbeit - Mehr als nur ein Feiertag

Veröffentlicht am 03.05.2021 in Ortsverein

Das große traditionelle SPD-Fest im Gruberhof zum Tag der Arbeit musste zwar coronabedingt erneut ausfallen, die politische Botschaft aber bleibt: Die SPD kämpft für gerechte Löhne und gute Arbeitsbedingungen. Seit 1863!

Ein kurzer Blick in die Vergangenheit verrät, wie SPD und Gewerkschaften gemeinsam die Bedingungen in der Arbeitswelt verbessern konnten: Keine Kinderarbeit mehr. Die Einführung des 8-Stunden-Tages. Gerechtere Löhne für harte Arbeit durch Tarifverträge und die Einführung eines Mindestlohns, trotz harter Widerstände. Die Entwicklung des Arbeitsschutzes zur Sicherheit aller Arbeitenden und die generelle Verbesserung der Arbeitsbedingungen. Außerdem: Bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch den verstärkten Ausbau von Kindertagesstätten. Und das sind nur ein paar wenige Meilensteine einer langen Liste.

Ein Blick in die Gegenwart zeigt, dass die SPD vor allem mit Arbeitsminister Hubertus Heil liefert und weiterhin für gerechte Löhne und Arbeitsbedingungen kämpft. Sei es in der Fleischindustrie, wo der Widerstand gegen Ausbeutung gebrochen werden konnte. Sei es beim besseren Schutz von Paketboten gegen Ausbeutung durch Subunternehmen. Sei es für die entsprechenden gesetzlichen Regelungen für das Home-Office, für eine bessere Flexibilität aber gegen eine permanente Erreichbarkeit. Und Vieles mehr.

Spätestens während der Pandemie wird deutlich, dass beispielsweise im Gesundheitswesen noch einiges getan werden muss. „Wir brauchen höhere Löhne für Pflegekräfte und vor allem bessere Arbeitsbedingungen. In dieser Branche arbeiten viele bis zur Belastungsgrenze und zwar täglich. Hier müssen wir Sozialdemokraten ein neues zukunftsfähiges und soziales Modell entwickeln, in dem der Mensch wieder im Mittelpunkt steht. Es muss um das Wohl der Patienten und gleichzeitig auch um das der Angestellten gehen“, betont der Groß-Umstädter SPD-Parteivorsitzende Dennis Alfonso Muñoz und fährt fort: „Mit Arbeitsminister Hubertus Heil stellen wir einen Leistungsträger der aktuellen Bundesregierung, der sich bereits dieses Themas angenommen hat und Tariflöhne in der Pflege verpflichtend machen will. Das ist ein guter Weg!“

Es zeigt sich, dass die Liste der Erfolge zwar lang ist, aber eben auch die der anstehenden Herausforderungen durch Digitalisierung, Pandemie, Alterung der Gesellschaft und Globalisierung stetig wächst. Darüber hinaus bleibt das Ziel aber immer klar: „Für gute Arbeit braucht es gute Arbeitsbedingungen und gute Löhne. Für gleiche Arbeit muss es aber auch den gleichen Lohn geben, egal ob Mann oder Frau, ob Ost oder West. Dafür setzen wir uns ein und machen es am 1. Mai, dem Tag der Arbeit, besonders deutlich. Nicht nur irgendein Feiertag, sondern auch ein Kampftag für alle Arbeitenden! Nächstes Jahr dann hoffentlich wieder auf unserer traditionellen großen SPD-Feier im Gruberhof und nicht nur digital“, so der Parteivorsitzende Dennis Alfonso Muñoz.

 
 

Hier Mitglied werden

Deine SPD auf Facebook

Unser Landrat von Darmstadt-Dieburg

Unser Bürgermeister von Groß-Umstadt

Unser Abgeordneter im Deutschen Bundestag

Unsere Abgeordnete im Hessischen Landtag

Unser Abgeordneter im Europaparlament

Besucherzahlen

Besucher:1128692
Heute:42
Online:1