Unser Leitbild für die Gesundheit


Groß-Umstadt - Gesundheitsstandort des Landkreises mit guter ärztlicher Versorgung


Das ist unser Leitbild für die Gesundheitspolitik. Denn Groß-Umstadt und der Landkreis Darmstadt-Dieburg sichern mit dem Kreiskrankenhaus, den gegründeten Medizinischen Versorgungszentren (MVZ) sowie einer Vielzahl an Haus- und Fachärzten die ärztliche Versorgung in unserer ländlichen Region. Spätestens jetzt zeigt sich durch die aktuelle Corona-Pandemie, wie wichtig die Sicherstellung der Gesundheitsversorgung ist. Sie führt uns deutlich vor Augen, wie wichtig ein wohnortnahes, funktionierendes Gesundheitssystem ist, das die Versorgung der Patientinnen und Patienten unter medizinischen Gesichtspunkten im Fokus hat und nicht überwiegend am Profit ausgerichtet ist. Deshalb müssen wir unser Gesundheitssystem weiterentwickeln und auf die Zukunft vorbereiten, wir müssen den Gesundheitssektor finanziell stärken und wieder auf die Bedürfnisse der Menschen ausrichten, nicht nur auf die Geschäftszahlen. Politischen Kräften und Meinungen, wie die der Bertelsmann-Stiftung aufgrund einer Studie aus dem Sommer 2019, die eine Halbierung aller Krankenhäuser in Deutschland fordern, erteilen wir Sozialdemokraten eine klare Absage! Wir brauchen eine flächendeckende ärztliche Versorgung auf dem Land, nicht nur in den Großstädten. Wir brauchen mehr motivierte Ärztinnen und Ärzte, die die Gesundheitsversorgung vor Ort sicherstellen und dürfen nicht einfach nur zuschauen, wie Haus- und Fachärzte keine Patienten mehr aufnehmen können, weil das Budget ausgereizt ist oder Ärztinnen und Ärzte keine Nachfolger für ihre Praxen finden können. Deshalb müssen wir den Weg, den wir hier im Landkreis Darmstadt-Dieburg angefangen haben auch fortsetzen. Unsere Gesundheitspolitik, in der die öffentliche Hand mit dem Bau von MVZ in den Markt eingegriffen hat, erweist sich nämlich spätestens jetzt als richtiges Handeln.

Als SPD wollen wir auch weiterhin dafür sorgen, dass die Politik für alle Menschen in unserer Stadt und aus dem Landkreis sozial gestaltet und eine gute ärztliche Versorgung garantiert wird. Wir wollen, dass unsere Stadt ein Gesundheitsstandort mit Zukunft bleibt, was wir mit folgenden Maßnahmen erreichen wollen:
 

  • Keine Privatisierung der Kreiskliniken

Die Sicherstellung der Gesundheitsversorgung in unserem Landkreis wird uns auch in den kommenden Jahren vor immer neue Herausforderungen stellen. Für uns Sozialdemokraten ist Gesundheit aber ein Teil der Daseinsvorsorge, für die der Staat und seine Organe Verantwortung tragen. Deswegen ist es so wichtig, dass unsere Kreiskliniken in öffentlicher Hand bleiben. Nur so kann der Landkreis bestimmen, welche Behandlungen angeboten werden und eine gute ärztliche Versorgung in Groß-Umstadt und der Region garantieren, während private Träger gezwungen wären, ihr Angebot den Marktregeln zu unterwerfen und im schlimmsten Fall zu verkleinern. Wir halten deshalb am bisherigen Kurs fest: Mit der SPD wird es keine Privatisierung der Kreiskliniken geben!
 

  • Zukunftsperspektive für den Pflegedienst Gersprenz-gGmbH

Im Zusammenhang der Senio-Auflösung geht es vordringlich um eine Lösungsfindung für den Pflegedienst Gersprenz-gGmbH, an der über 200 Pflegeplätze und Personal mit entsprechenden Ausbildungsplätzen hängen. Wir schließen uns dem Vorschlag der SPD im Landkreis an und fordern eine Angliederung an die Kreiskliniken oder an einen freien Träger der Wohlfahrtspflege.
 

  • Sicherung der medizinischen Versorgung

Gemeinsam mit unserem Landrat Klaus Peter Schellhaas haben wir schon vor der Corona-Pandemie eine gute wohnortnahe Versorgung der Menschen sowohl im stationären als auch im ambulanten Bereich aufgebaut, weiterentwickelt und sichergestellt. Mit den Kreiskliniken garantieren wir eine gute örtliche Versorgung in der Region und die viel diskutierten und anfänglich kritisierten Medizinischen Versorgungszentren (MVZ) in öffentlicher Hand, durch die der Landkreis das Marktversagen ausgleicht und die Haus- und Facharztversorgung in der Fläche garantiert, sind bundesweit zu einem beispielgebenden Modell geworden. Als SPD wollen wir diesen Kurs auch weiterhin beibehalten.
 

  • Erstellung eines Ärztekompasses

In Groß-Umstadt gibt es eine Vielzahl an niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten, welche die medizinische Versorgung vor Ort sichern. Zur besseren Koordinierung und Übersicht wollen wir uns für die Erstellung eines Ärztekompasses einsetzen. Damit könnten interessierte Bürgerinnen und Bürger direkt auf einen Blick erkennen, welche Haus- und Fachärzte überhaupt im Gesundheitsstandort Groß-Umstadt existieren und entdecken viel leichter die richtigen Ansprechpartner für ihre Gesundheitsprobleme.
 

  • Dialog mit ansässigen Ärzten

Als Gesundheitsstandort müssen wir die medizinische Versorgung in unserer Stadt sicherstellen und Rückmeldungen zu möglichen Herausforderungen erhalten. Deshalb setzen wir uns als SPD für einen regelmäßig stattfindenden Dialog mit unseren niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten ein.
 

  • Anreize für junge Medizinerinnen und Mediziner unterstützen

Die Sicherung der ärztlichen Versorgung im ländlichen Raum ist und bleibt uns Sozialdemokraten ein wichtiges Anliegen. Daher wollen wir weitere Anreize für junge Medizinerinnen und Mediziner schaffen, damit sie sich als Haus- und Fachärzte im Landkreis und in Groß-Umstadt niederlassen. Attraktive Bedingungen und Weiterbildungsmöglichkeiten in unseren Kreiskliniken, geregelte Arbeitszeiten in den Medizinischen Versorgungszentren, die geförderte Bereitstellung von Räumlichkeiten oder Zweigniederlassungen sind u.a. geeignete Instrumente, um Ärztinnen und Ärzte für den Landkreis und speziell Groß-Umstadt zu gewinnen und ihnen eine eigene Niederlassung bzw. eine Praxisübernahme zu erleichtern.


Unser komplettes Wahlprogramm für die Wahlperiode 2021-2026 können Sie hier downloaden.
 

 

Hier Mitglied werden

Deine SPD auf Facebook

Unser Landrat von Darmstadt-Dieburg

Unser Bürgermeister von Groß-Umstadt

Unser Abgeordneter im Deutschen Bundestag

Unsere Abgeordnete im Hessischen Landtag

Unser Abgeordneter im Europaparlament

Besucherzahlen

Besucher:1128692
Heute:19
Online:2