SPD Groß-Umstadt wählt Miriam Mohr zur neuen Ersten Stadträtin

Veröffentlicht am 09.06.2022 in Kommunalpolitik

Mit bedauern hat die Sozialdemokratie in Groß-Umstadt den Rückzug von Matthias Kreh aufgenommen, der seine Funktion als Erster Stadtrat niederlegt und zum 30.6. aus dem Magistrat ausscheidet. "Ich habe mich aktuell bereits beruflich neu orientiert und möchte meine Kraft und Energie der neuen beruflichen Herausforderung und meiner Familie widmen“, so Matthias Kreh. Er nimmt damit auch eine kommunalpolitische Auszeit. Der SPD-Parteivorsitzende Dennis Alfonso Muñoz und der SPD-Fraktionsvorsitzende Marvin Donig respektieren die Entscheidung von Matthias Kreh. "Wir danken Matthias für seinen Einsatz und sein Engagement für Groß-Umstadt“, betonen beide und bekräftigen: „Er hat immer um die bestmögliche Lösung für die Groß-Umstädter Bürgerinnen und Bürger gerungen und seine Sachkompetenz eingebracht.“

Aus diesem Grunde hat die SPD auf ihrer gestrigen Sitzung gemeinsam mit Vorstand und Fraktion einstimmig entschieden, dass die Umstädterin Miriam Mohr in den Magistrat nachrücken soll. Mit ihr übernimmt in der Geschichte Groß-Umstadts zum allerersten Mal eine Frau dieses wichtige Amt, wofür sie ist optimal vorbereitet ist. Beruflich ist sie in der hessischen Landesverwaltung als Vorsitzende des Hauptpersonalrats beim Innenminister die Vertreterin von tausenden Beschäftigten gegenüber der Landesregierung und hat auch als Beamtin im Regierungspräsidium mit Schwerpunkt Wasser seit Jahren Erfahrung in der Nahtstelle von landespolitischen- und kommunalpolitischen Interessen. In der Umstädter Kommunalpolitik hat sie in den letzten Jahren als Ortsvorsteherin von Umstadt und als Vorsitzende des Ausschusses für Klimaschutz, Umwelt und Energie ihre Sach- und Leitungskompetenz eingebracht. „Ich freue mich auf das neue Ehrenamt und die konstruktive Zusammenarbeit mit unserem neuen Bürgermeister und den anderen Mitgliedern des Magistrats. Das Wohl unserer Stadt wird weiterhin Richtschnur meiner Arbeit bleiben“, bekräftigte Mohr. 

Mit der Wahl von Miriam Mohr hat die SPD letztlich alle ihre Positionen paritätisch besetzt, womit im Magistrat, in der Fraktion und im Vorstand genauso viele Männer wie Frauen sitzen und eine gute Durchmischung von Jung und Alt gegeben ist. „Wir sind froh als Partei so breit aufgestellt zu sein. Frauen- und Jugendförderung sind bei uns keine bloßen Schlagworte, wir leben sie auch aktiv vor. Auch nach der verlorenen Bürgermeisterwahl ist und bleibt die SPD in Groß-Umstadt geschlossen und einig, arbeitet als Team zum Wohle unserer Stadt und wird auch weiterhin versuchen konstruktive und gute Politik mit allen Fraktionen in der Stadtverordnetenversammlung umzusetzen“, betont der Parteivorsitzende Dennis Alfonso Muñoz zum Abschluss.

Die Nachfolge Mohrs für den Ortsbeirat und die Stadtverordnetenversammlung wird sich nach der Sitzung der Stadtverordnetenversammlung am 30. Juni klären, in der Mohr als Erste Stadträtin vereidigt wird. 

 
 

Hier Mitglied werden

Deine SPD auf Facebook

Unser Landrat von Darmstadt-Dieburg

Unser Abgeordneter im Deutschen Bundestag

Unsere Abgeordnete im Hessischen Landtag

Unser Abgeordneter im Europaparlament

Besucherzahlen

Besucher:1128727
Heute:39
Online:2