Nach der Bürgerversammlung ist es wieder Zeit für mehr Dialog!

Veröffentlicht am 25.10.2019 in Kommunalpolitik

Wir wollen und brauchen ein neues Schwimmbad für alle Bürgerinnen und Bürger in Groß-Umstadt. Das wurde auch auf der Bürgerversammlung noch einmal deutlich, die vergangenen Mittwoch stattfand. Eine große Anzahl an interessierten Bürgerinnen und Bürgern kam hierfür in die Stadthalle, um sich über das geplante Vorhaben zu informieren und die Konzeptstudie kennenzulernen, über die bereits seit der Sommerpause viele Ansichten im Umlauf waren.

Viele Fragen konnten dort durch Bürgermeister Joachim Ruppert und die Vertreter der Deutschen Bädergesellschaft beantwortet werden. Trotzdem wurde erneut deutlich, dass der Schwimmbadförderverein hiermit nicht zufrieden ist und damit gilt es jetzt sachlich umzugehen.

Unsere Position hierfür bleibt klar: Wir Sozialdemokraten werden alles daransetzen, um den Bundeszuschuss von bis zu 3,5 Millionen Euro voll auszuschöpfen und wollen definitiv nicht darauf verzichten. Das wäre fahrlässig und haushaltspolitisch unvernünftig, bedenkt man doch wie düster die Konjunkturaussichten für die Zukunft aussehen. Für Lösungen also, die den Bundeszuschuss nicht gefährden, sind und bleiben wir stets offen.

Immerhin haben wir gemeinsam mit den anderen Fraktionen ganze 10 Millionen Euro bewilligt, was die größte Einzelinvestition der letzten Jahre darstellt. Das ist eine gute Nachricht, über die wir uns alle freuen sollten. Wir befinden uns in der glücklichen Situation unser Schwimmbad zu sanieren und für die Zukunft zu erhalten, während andere Kommunen ihre Bäder aus verschiedenen Gründen schließen müssen. Auch diesen Rahmen von 10 Millionen Euro wollen wir einhalten.

Die Positionen sind klar, deshalb muss jetzt erneut miteinander geredet werden. Hierfür riefen wir bereits am 24. September 2019 unseren Bürgermeister Joachim Ruppert und alle interessierten Nutzerinnen und Nutzer des Schwimmbades zu einem konstruktiven Dialog auf und die zeitnahe Einrichtung eines Runden Tisches. Dieser AK Schwimmbad tagte sodann auch am 15. Oktober 2019 unter Beteiligung von SPD, Grünen, Magistrat, Schwimmbadförderverein, Flinke Flossen und DLRG. Hier konnten alle Beteiligten ihre Positionen darstellen und konstruktiv debattieren. Sachlich und unaufgeregt. Leider waren keine Vertreter der anderen Fraktionen anwesend. Es wird Zeit, dass zu diesem AK erneut eingeladen wird, um im Dialog Kompromisse auszuloten.

Wir alle wollen ein neues Schwimmbad für Groß-Umstadt und sollten daher so etwas Gutes nicht wieder vor dem Beginn zerreden. Wir wollen ein Schwimmbad, das Spaß macht und ein Schwimmbad für Alle, nicht für einige Wenige. Deshalb müssen wir aufhören übereinander zu reden und weiter miteinander reden. Die SPD Groß-Umstadt jedenfalls steht weiterhin für einen konstruktiven Dialog bereit.

Für die SPD Groß-Umstadt

Karlheinz Müller (Fraktionsvorsitzender) & Dennis Alfonso Muñoz (SPD-Vorsitzender)

 
 

Hier Mitglied werden

Alle Informationen zur Wahl der SPD-Spitze

SPD Groß-Umstadt auf Facebook

Debatten auf Twitter folgen

Unser Bürgermeister von Groß-Umstadt

Unser Abgeordneter im Deutschen Bundestag

Unser Landrat von Darmstadt-Dieburg

Unser Abgeordneter im Europaparlament

Unsere Abgeordnete im Hessischen Landtag

Besucherzahlen

Besucher:1128692
Heute:8
Online:2