Kreistag: Kreiskoalition zu den Kreiskliniken Darmstadt-Dieburg:

Veröffentlicht am 12.12.2018 in Fraktion

Aus aktuellem Anlass hat sich die Koalition aus SPD, Bündnis 90/Die Grünen und FDP im Kreistag Darmstadt-Dieburg in einer Sondersitzung mit dem Neubau des Bettenhauses in Groß-Umstadt befasst. Als Gäste konnte die Koalition Frau Meyer und Herrn Dahmen von den Kreiskliniken begrüßen, welche umfänglich über die Planungen informierten. Mit dem in diesem Jahr begonnenen Neubau des Bettenhauses an der Kreisklinik Groß-Umstadt setzen der Landkreis und die Kreiskliniken Darmstadt-Dieburg ihre Investitionen in eine bedarfsgerechte und wohnortnahe medizinische Versorgung fort. Ein Blick aus der Vogelperspektive offenbart, dass die ersten wichtigen Schritte bereits getan wurden: Der Abriss des alten Kreispflegeheims hat Platz gemacht für einen Neubau, der vor allem für Funktionalität und kurze Wege bei der stationären Versorgung der Patienten stehen wird.

Architekten und Fachplaner haben ein Paket geschnürt, das Grundlage für die Ausschreibung von rund 55% aller Gewerke ist. Sie soll Ende dieses Jahres bzw. Anfang 2019 erfolgen. Damit beginnt die umfangreichste Phase der Ausschreibungen. Die aktuell gut verlaufende Baukonjunktur erfordert dabei auch für die Planungsgrundlagen der Kreiskliniken Darmstadt-Dieburg eine neue Sichtweise. Dass Bauen zurzeit so teuer ist wie nie, wissen die Mitglieder der Koalition aus zahlreichen Projekten im Landkreis. Der Neubau in Groß-Umstadt stellt hier vermutlich leider keine Ausnahme dar. 

Die Koalition ist sich einig: „Wenn sich nach Abschluss der Ausschreibungen herausstellen sollte, dass aufgrund der allgemeinen Baukostensteigerungen die Gesamtkalkulation in Höhe von 80 Mio. Euro nicht zu halten ist, wird sich der Kreistag erneut mit diesem Thema befassen. Dies würde bedeuten, dass alle Kreistagsfraktionen erneut umfänglich in die Entscheidungen miteinbezogen werden.“

Die Kreiskoalition betont zugleich, dass in die bisher prognostizierte Gesamtinvestitionssumme in Höhe von 80 Mio. Euro die üblichen Baukostensteigerungen bereits einkalkuliert wurden. Zudem genießen Kreis und Kreiskliniken einen hervorragenden Ruf als Auftraggeber. Im Sinne einer transparenten Informationspolitik möchte die Koalition gleichwohl schon jetzt über möglicherweise erforderliche, weitergehende Überlegungen informieren. 
„Der Neubau soll nach dem gegenwärtigen Zeitplan bis 2021/2022 fertiggestellt sein und wird ein wichtiger Bestandteil einer modernen und zukunftsorientierten medizinischen Versorgung im Landkreis Darmstadt-Dieburg sein“, bekennt sich die Koalition zum Klinikstandort Groß-Umstadt.

 
 

Homepage SPD Darmstadt-Dieburg

Hier Mitglied werden

SPD Groß-Umstadt auf Facebook

Debatten auf Twitter folgen

Unser Abgeordneter im Europaparlament

Unser Abgeordneter im Deutschen Bundestag

Unsere Abgeordnete im Hessischen Landtag

Unser Landrat von Darmstadt-Dieburg

Unser Bürgermeister von Groß-Umstadt

Besucherzahlen

Besucher:1128692
Heute:66
Online:1